Zum Hauptinhalt springen

Ist Leuchtturmwärter ein Beruf mit Zukunft?

In Kanada will die Regierung die Leuchttürme vollständig automatisieren und alle Besatzungen abziehen. Dagegen wehrt sich eine ganze Bewegung von Leuchtturmwärtern, Bootsführern und Denkmalschützern. Die kanadische Küste sei sehr gefährlich, und nur ständig beaufsichtigte Leuchttürme seien jeder Panne gewachsen, argumentieren sie. In England gibt es schon längst keine bemannten Leuchttürme mehr, alle werden ferngesteuert. Die kleinen Häuser der Wärter dienen jetzt als Ferienhäuser – romantisch, aber oft sehr abgelegen. Auf dem ehrwürdigen Versorgungsschiff Patricia, das früher die Ablösungen transportierte, fahren heute neben den Servicetechnikern Touristen mit.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch