Zum Hauptinhalt springen

…vor 12 Jahren: Der verheerende Swissair-Flug 111

Am 2. September 1998 stürzt eine Swissair-Maschine ins Meer. Alle Insassen kommen dabei ums Leben.

Traurige Erinnerung: Eine Gedenkstätte beim Ort Peggy's Cove erinnert an das tragische Flugzeugunglück.
Traurige Erinnerung: Eine Gedenkstätte beim Ort Peggy's Cove erinnert an das tragische Flugzeugunglück.
Keystone

Um etwa 20.15 Uhr (Ortszeit) startet die Swissair-Maschine in New York mit Flugziel Genf. Es handelt sich um ein Flugzeug des Typs MD-11, hergestellt von der McDonnell Douglas Corporation. Nach 1 Stunde und 15 Minuten entwickelt sich Rauch im Cockpit. Nur eine weitere Viertelstunde später stürzt die Maschine in der Gegend von St. Margaret’s Bay ins Meer.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.