Zum Hauptinhalt springen

…vor 148 Jahren: Emanzipationserklärung von Abraham Lincoln

Am 22. September 1862 verkündet Lincoln das Ende der Sklaverei in den Südstaaten.

Aus praktischer Sicht hat die Emanzipations-Proklamation der Regierung unter Lincoln eine geringe Wirkung, da sie weder die Sklaverei beendet, noch alle Sklaven befreit. Der Akt ist aber trotzdem ein entscheidender Schritt zur vollständigen Abschaffung der Sklaverei in den USA. Er verändert ab 1863 den Kampf um die Wahrung der Union und stärkt vor allem die Bewegung gegen die Sklaverei.

Erst nach Kriegsende werden die Ziele der Emanzipationserklärung jedoch auf dem gesamten US-amerikanischen Territorium verwirklicht. So ratifiziert der US-Kongress am 18. Dezember 1865 den 13. Zusatzartikel zur Verfassung der USA, der die Sklaverei endgültig und offiziell aufhebt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.