…vor 17 Jahren: Michael Jordan will nicht mehr

Am 6. Oktober 1993 macht der Sportler überraschend publik, dass er sich aus dem aktiven Basketballgeschehen zurückziehen will.

Ein Markenzeichen Jordans: Seine berühmten Fadeaway Jumpshots.


Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Michael Jordan ist als einer der populärsten Sportler weltweit in die Geschichte eingegangen. Während seiner Zeit als Basketballprofi macht er seinem Spitznamen «Air» alle Ehre: Jordan zeichnet sich besonders durch eine hohe Agilität und eine enorme Sprungkraft aus. Der Publikumsliebling in der NBA ist bekannt für seine spektakuläre Wurftechnik. Sein Markenzeichen ist der Fadeaway Jumpshot, ein schwer zu verteidigender Wurf aus der Mitteldistanz.

Drei Rücktrittserklärungen

Seit Ende der Siebziger Jahre spielt Jordan Basketball, seit 1984 in der NBA. Trotz seines grossen Erfolgs verkündet er bereits nach knapp zehn Jahren seinen ersten Rücktritt an. Überraschend erklärt er am 6. Oktober 1993, dass er sich auf eine Baseball-Karriere konzentrieren will. Er kommt damit dem Wunsch seines kurz zuvor verstorbenen Vater nach.

Jordan gelingt es nicht, sich im Baseball zu etablieren und kehrt zwei Jahre später kurzerhand in die NBA zurück. 1999 denkt er erneut über ein Karriereende nach, entschliesst sich aber kurze Zeit später wiederum für ein Comeback.

2003 folgt schliesslich die dritte und wohl letzte Rücktrittserklärung des inzwischen 40-jährigen Jordans. Seit Beginn dieses Jahres ist Michael Jordan Haupteigentümer des Teams Charlotte Bobcats aus North Carolina.

Erstellt: 28.09.2010, 11:32 Uhr

Blogs

Sweet Home Es wird heiter bis freundlich

Mamablog Nehmt euch Zeit fürs Kranksein!

Die Welt in Bildern

Weisse Pracht: Schneebedeckte Chalet-Dächer in Bellwald. (18. November 2019)
(Bild: Jean-Christophe Bott) Mehr...