…vor 36 Jahren: Reinhold Messner erreicht den K2.

Am 12. Juli 1979 erklimmt der Österreicher mit dem deutschen Alpinisten Michael Dacher den zweithöchsten Berg.

Der Mann und die Berge: Reinhold Messner zeigt auf die Spitze des Mount Everest (1980). Bild: Getty Images

Der Mann und die Berge: Reinhold Messner zeigt auf die Spitze des Mount Everest (1980). Bild: Getty Images

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Bis im Jahr 1979 hat Reinhold Messner schon fünf der 14 Achttausender bestiegen. Der K2 (8611) ist nur einer von vielen, die der Südtiroler ohne zusätzlichen Sauerstoff erklommen hat. Und dies noch in Rekordzeit, wohlgemerkt.

Die Expedition

Auf einer direkten Route durch die Südwand, die Messner «Magic Line» nennt, will der Extrembergsteiger den zweithöchsten Berg angehen. Die Kleinexpedition bestehend aus sechs Bergsteigern, darunter auch der Deutsche Michael «Michl» Dacher und die Ärztin Ursula Grether, die sich schon am Anfang verletzt und wieder zum Ausgangspunkt getragen werden.

Die Route wurde mit Fixseilen und Hochlagern ausgestattet, hingegen wurde auf Hochträger und Flaschensauerstoff verzichtet. Am 12. Juli erreichen Messner und «Michl» den Gipfel des K2. Aufgrund des schlechten Wetters scheitern die Versuche der anderen Expeditionsteilnehmer.

Reinhold Messner hat zwischen 1970 und 1986 14 Achttausender bestiegen, zudem ist er der zweite Mensch, der die «Seven Summits» (Jeweils der höchste Berg des Kontinents (1986)) erreichte. Bis heute ist er einer der bekanntesten und erfolgreichsten Bergsteiger überhaupt. Michael «Michl» Dacher, der mit ihm zusammen auf dem K2-Gipfel stand, hat in seinem Leben zehn Achttausender bestiegen und ist im Alter von 61 Jahren überraschend im Schlaf an Herzversagen gestorben. (Tagesanzeiger.ch/Newsnet)

Erstellt: 06.07.2010, 15:24 Uhr

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Kommentare

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Die Welt in Bildern

Es sammelt sich nur der Staub in ihnen: Frauen zerschmettern in Indien Töpfe aus Ton, um gegen den Mangel an Trinkwasser zu protestieren. (16. Mai 2019)
(Bild: Amit Dave) Mehr...