Zum Hauptinhalt springen

…vor 46 Jahren: Eine besondere Ehrung

Am 14. Oktober 1964 erhält Martin Luther King den Friedensnobelpreis.

Ehrwürdiger Moment: Martin Luther King nimmt in Oslo den Friedensnobelpreis entgegen.
Ehrwürdiger Moment: Martin Luther King nimmt in Oslo den Friedensnobelpreis entgegen.
Keystone
Historischer Augenblick: Der Marsch auf Washington.
Historischer Augenblick: Der Marsch auf Washington.
Keystone
Für immer verewigt: Der Satz «I have a dream» ist genau an der Stelle eingraviert, wo Luther King damals seine legendäre Rede hielt.
Für immer verewigt: Der Satz «I have a dream» ist genau an der Stelle eingraviert, wo Luther King damals seine legendäre Rede hielt.
Keystone
1 / 7

Der US-amerikanische Baptistenpastor und Bürgerrechtler Martin Luther King zählt zu den einflussreichsten Persönlichkeiten im Kampf gegen den Rassismus. Als Führer der schwarzen Bürgerrechtsbewegung avancierte er zur Symbolfigur des Widerstands gegen jede Art rassistischer Diskriminierung. Sein Einsatz trug wesentlich zur Aufhebung der Rassentrennung und der Durchsetzung des uneingeschränkten Wahlrechts für die schwarze Bevölkerung der US-Südstaaten bei.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.