Zum Hauptinhalt springen

Vorwärts in die Steinzeit

Seit 30'000 Jahren leben die Buschmänner in der Wüste Botswanas. Erfolgreich kämpfen sie gegen die Umsiedlung in die Moderne. Sie nehmen dafür Hunger in Kauf und verlieren ihre Kinder.

Er kehrte zurück: Wegen der Schulpflicht war der 21-jährige Ogorogile gezwungen , die Eltern zu verlassen.
Er kehrte zurück: Wegen der Schulpflicht war der 21-jährige Ogorogile gezwungen , die Eltern zu verlassen.
Johannes Dieterich

Und das soll eine Wüste sein? Die weiten Auen schillern saftig grün, Oryx-Antilopen schlagen sich die Bäuche voll. Selbst mit dem Geländewagen ist auf dem von meterhohem Gras überwucherten Feldweg kaum durchzukommen. Kein einziges Schild weist an den Weggabelungen auf das Dörfchen Metsimanong hin. Ohne Kompass und GPS wäre die mitten in der Wüste Kalahari gelegene Siedlung nie zu finden.Endlich tauchen mehrere aus langem Gras und daumendicken Ästen zu übermannshohen Kuppeln geformte Hütten auf. Vor einem besonders ebenmässigen Exemplar sitzt Nare Gaoberekwe im Schatten eines Akazienbäumchens – sein hageres, hellbraunes Gesicht von grauen Haaren gesäumt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.