Zum Hauptinhalt springen

Antiwissenschaft grassiert in der besten Forschungsnation

Die Trump-Regierung verbannt Wörter wie «faktengestützt» auf eine schwarze Liste. Pulitzer-Preisträger Jared Diamond sagt, weshalb viele Amerikaner der Wissenschaft misstrauen.

Der Wissenschaftler Jared Diamond wehrt sich gegen Sprachverbote. Foto: Sophie Stieger
Der Wissenschaftler Jared Diamond wehrt sich gegen Sprachverbote. Foto: Sophie Stieger

Die Trump-Regierung hat die staatliche amerikanische Gesundheitsbehörde CDC kürzlich angewiesen, eine Reihe von Begriffen aus allen offiziellen Budgetdokumenten zu streichen, die früher als unverdächtig galten. Diese schwarze Liste hat Überraschung und Protest ausgelöst. Die Regierungsanordnung stelle einerseits eine undemokratische Zensur von Sprache dar. Zudem enthalte sie Worte, die für die öffentliche Gesundheitsvorsorge zentral seien, aber auch grundsätzlich für die amerikanische Demokratie und sogar für konservative republikanische Werte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.