Uni Basel entwickelt Pädophilen-Detektor

Eine revolutionäre Erfindung der Universität Basel soll vor Kinderschändern schützen. Eine Maschine, die Sex-Triebe eruiert, weckt allerdings nicht nur in Justizkreisen Unbehagen.

Pädophiler oder Kinderfreund? Ein Mann streichelt ein Mädchen über den Kopf. (Symbolbild)

Pädophiler oder Kinderfreund? Ein Mann streichelt ein Mädchen über den Kopf. (Symbolbild) Bild: Christof Schürpf/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Mit einem Gehirntest wollen Forscher der Universitären Psychiatrischen Kliniken in Basel Phädophile erkennen. Mittels eines Detektors sollen die sexuellen Triebe von Straftätern gemessen werden.

«Die wissenschaftlichen Resultate sind vielversprechend.»Marc Graf, Leiter des Forschungsprojekts

Gemäss «SonntagsZeitung» sollen Ende Jahr bereits erste Erkenntnisse vorliegen. Grafs Team und Wissenschaftler der Psychiatrischen Universitätsklinik in Zürich, die ebenfalls entsprechende Tests vorbereiten, gehören mit dem Projekt weltweit zu den Pionieren. Das bisher geheimgehaltene Programm wird vom Bundesamt für Justiz mit einer halben Million Franken mitfinanziert.

Weiche Faktoren können verfälscht werden

Heute verlassen sich Psychiater für ihre Gutachten vornehmlich auf die Aussagen der Kinderschänder selbst sowie auf Abklärungen im Umfeld – alles weiche Faktoren, die von Tätern verfälscht werden können. Sollte den Forschern die Entwicklung des Detektors gelingen, wäre das eine Zeitenwende in der Beurteilung von Sexualstraftätern. «Mit dem Test hoffen wir, die Objektivität eines Befundes wesentlich verbessern zu können», sagt Graf.

Das Instrument könnte im Strafvollzug eingesetzt werden, beispiels­weise als Hilfe für Gefängnisdirektoren, die entscheiden, ob ein Kinderschänder Vollzugslockerungen erhält oder nicht. Eine Maschine, die Sex-Triebe eruieren soll, weckt Unbehagen, das wissen auch die Forscher. In Justizkreisen wird bereits heftig diskutiert.

Erstellt: 11.04.2015, 23:43 Uhr

Artikel zum Thema

«Die Initiative unterstützt Pädophilie!»

Erstmals war die Schutzinitiative im Parlament, die den Sexualkundeunterricht im Kindergarten und in der Primarschule verbieten will. Das waren die kontroversesten Argumente. Mehr...

Kindergärtner unter Generalverdacht

Das Pädophilie-Vorurteil ist so verbreitet, dass ein Mann mitunter schlechte Karten hat, wenn er sich für eine Stelle im Kindergarten bewirbt. Mehr...

Grüne haben Pädophilie-Kapitel mangelhaft aufgearbeitet

In den 80er-Jahren wollten die deutschen Grünen Sex mit Kindern legalisieren. Jetzt zeigt eine Studie: Die Partei hat sich später ungenügend davon distanziert. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Kommentare

Die Welt in Bildern

Feuerschweif: Eine Spezialeinheit demonstriert am Indian Navy Day in Mumbai ihr Können. (4. Dezember 2019)
(Bild: Francis Mascarenhas) Mehr...