Zum Hauptinhalt springen

Alles so bunt hier

Wie funktioniert ein Gehirn auf LSD? Britische Forscher haben Probanden auf einen Trip geschickt und in den Scanner gesteckt. Die Resultate seien bahnbrechend.

Die Hirnschnittbilder zeigen, welche Hirnareale wie stark miteinander verknüpft sind.
Die Hirnschnittbilder zeigen, welche Hirnareale wie stark miteinander verknüpft sind.
Imperial/Beckley Foundation

Ein LSD-Trip im Namen der Wissenschaft. Davon träumen viele. Für 20 freiwillige Londoner wurde der bewusstseinserweiternde Trip kürzlich Realität. Im Auftrag eines Forscherteams am dortigen Imperial College liessen sie sich 75 Mikrogramm der halluzinogenen Droge spritzen. Darauf legten sie sich für die nächsten Stunden in moderne Hirnscanner, schlossen die Augen – und taten nichts.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.