Auch Spermien mit Jahrgang 68 kommen ans Ziel

Der eingefrorene Samen von Merinoschafböcken ist auch nach 50 Jahren noch nutzbar. Das fanden Forscher in Australien heraus.

Einer der Samenspender: Der 1959 geborene Schafsbock «Sir Freddy» gehörte dem Schafzüchter Peter Walker, der bei der Forschung mitmachen wollte. (Bild: Familie Walker/iflscience.com)

Einer der Samenspender: Der 1959 geborene Schafsbock «Sir Freddy» gehörte dem Schafzüchter Peter Walker, der bei der Forschung mitmachen wollte. (Bild: Familie Walker/iflscience.com)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Australische Forscher haben 56 Merinoschafe mit Sperma aus dem Jahr 1968 besamten. 34 der Schafe wurden nach der Besamung trächtig.

Die Erfolgsrate von 61 Prozent sei etwa die gleiche, die mit erst kürzlich eingefrorenem Samen erzielt werde, erklären die Wissenschaftler von der University of Sydney. «Wir glauben, dass es sich hier um die ältesten nutzbaren aufbewahrten Spermien einer Art weltweit handelt und in jedem Fall um das älteste Sperma, mit dem Nachwuchs produziert wurde», sagt die Biologin Jessica Rickard.

Die Samenspenden aus dem Jahr 1968 stammten nach Angaben der Universität von vier Schafböcken, darunter auch von «Sir Freddie». Sie wurden damals mit Hilfe von flüssigem Stickstoff bei minus 196 Grad Celsius eingefroren und jetzt wieder für die Besamungen aufgetaut. «Das zeigt ganz klar die Nutzbarkeit von langfristig eingefrorenem und gelagertem Sperma», sagt Rickards Kollege Simon de Graaf.

Interessant sei auch der Einblick in die Schafzuchtpraxis der Vergangenheit. So schienen die Lämmer die faltige Haut zu haben, die bei Merinoschafen in der Mitte des vergangenen Jahrhunderts vorkam. Züchter hätten diese Schafe ausgewählt, um die Hautoberfläche der Tiere und damit den Wollertrag zu maximieren. Später habe man von der Praxis wieder abgelassen, weil die Falten unter anderem beim Scheren zu Problemen geführt hätten, erklärt De Graaf. (sda)

Erstellt: 17.03.2019, 11:29 Uhr

Artikel zum Thema

Boxershort-Träger haben mehr Spermien

Mehr als Mode: Gemäss einer neuen Studie soll bei Männern die Wahl der Unterhose Einfluss auf die Fruchtbarkeit haben. Mehr...

Europa rutscht in die Sperma-Krise

Forscher stellen einen bedenklichen Rückgang der Anzahl Spermien fest. Vor allem Männer aus westlichen Ländern sind betroffen. Mehr...

Gescheiterte Spermien und Mausföten

Fotoblog Scientific Imaging Award. Zum Blog

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Kommentare

Die Welt in Bildern

Keine Berührungsängste: In der Dinosaurierfabrik von Zigong in China wird ein voll beweglicher Dinosaurier hergerichtet. China produziert 85% aller Dinosaurier weltweit. (13. November 2019).
(Bild: Lintao Zhang/Getty Images) Mehr...