Zum Hauptinhalt springen

Forscher warnen: Mehr psychisch Kranke wegen Cannabis

Eine grosse Studie in zehn europäischen Städten zeigt: Täglicher Konsum und hohe THC-Mengen dürften die Zahl der psychischen Erkrankungen deutlich erhöhen.

Felix Straumann
Die aus der Hanfpflanze gewonnenen Wirkstoffe können heilende Wirkung haben – oder als Unheilsbringer wirken. Foto: Saskia Betz (Plainpicture)
Die aus der Hanfpflanze gewonnenen Wirkstoffe können heilende Wirkung haben – oder als Unheilsbringer wirken. Foto: Saskia Betz (Plainpicture)

Übermässiges Kiffen kann in einer Psychose enden – darauf deuten zunehmend wissenschaftliche Daten der letzten Jahre hin. Nun zeigt eine grosse Multicenter-Studie in einer brasilianischen und zehn europäischen Städten, wie stark sich mancherorts der Cannabiskonsum auf die Häufigkeit von Psychosen auswirkt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen