Zum Hauptinhalt springen

Das Alter steht im Saft

Lebensjahre sind nur die halbe Wahrheit. Wie alt ein Mensch wirklich ist, können Biologen in Blut und Speichel nachweisen – und neuerdings sogar im Urin.

Wer sich regelmässig ertüchtigt, kann biologisch betrachtet bis zu 20 Jahre jünger sein als Gleichaltrige. Foto: Kendrick Brinson (laif)
Wer sich regelmässig ertüchtigt, kann biologisch betrachtet bis zu 20 Jahre jünger sein als Gleichaltrige. Foto: Kendrick Brinson (laif)

Wie heisst es so schön? Man ist so alt, wie man sich fühlt. Da ist sicher auch was dran, doch zugleich regt sich der Zweifel, ob das Gefühl denn ganz die Wahrheit spricht. Durchzechte Nächte, all die Zigaretten damals, Fast Food im Studium, es gibt viele Möglichkeiten, sich nachhaltig zu schaden und den Körper über das im Pass vermerkte Alter hinaus verfallen zu lassen. Andererseits möchte man gern das Gegenteil glauben. Wie also findet man sein echtes, sein biologisches Alter heraus?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.