Zum Hauptinhalt springen

Das erste künstliche Leben

US-Forscher haben erstmals ein Bakterium mit einem komplett im Labor nachgebauten Erbgut hergestellt. In der Biologie ist eine neue Ära angebrochen.

Bakterien mit künstlich hergestelltem Erbgut.
Bakterien mit künstlich hergestelltem Erbgut.

Bakterien mit künstlich hergestelltem Erbgut – Grafik vergrössern

Die neuen Stars im Labor sind winzig klein, mit blossem Auge nicht sichtbar. Auch unter dem Mikroskop wirken die kugelrunden Bakterien unscheinbar. Und doch sind diese Zellen eine Sensation. Derartige Lebewesen hat es noch nie gegeben. Denn das komplette Erbgut dieser Bakterien haben Forscher im Labor zusammengesetzt. Und dass diese künstlich hergestellte DNA bestens funktioniert, zeigen die agilen Miniwesen nun täglich: Sie wachsen rasant, bilden alle nötigen Eiweisse und vermehren sich fleissig.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.