Zum Hauptinhalt springen

Der Hausarzt, der unter die Haut geht

Per Fernsteuerung kann ein winziges Implantat unter der Haut gezielt Wirkstoffe abgeben. Nach ersten klinischen Versuchen sprechen Forscher von einer neuen Ära der Telemedizin.

Barbara Reye, Vancouver
Die Apotheke im Körper: So funktioniert der Medikamenten-Chip.
Die Apotheke im Körper: So funktioniert der Medikamenten-Chip.
Keystone

Die Operation an sieben Seniorinnen im Alter von 65 bis 70 Jahren vollzog sich ohne grosses Aufhebens. Sie dauerte jeweils nur knapp 30 Minuten mit lokaler Betäubung. Ein 2,5 Zentimeter langer Schnitt im Unterleib reichte aus, um den Frauen mit Osteoporose ein kleines Implantat unmittelbar unter die Haut einzusetzen. Kurz danach konnten sie wieder nach Hause gehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen