Zum Hauptinhalt springen

Der Nacken beginnt am Fuss

Yoga entspannt – und kann Patienten heilen. Das zeigt ein Besuch im Behandlungsraum eines Therapeuten.

Yogatherapeut Bernhard Schmitz richtet Füsse und Beine einer Patientin aus. Millimetergenau. Foto: David Klammer (Laif)
Yogatherapeut Bernhard Schmitz richtet Füsse und Beine einer Patientin aus. Millimetergenau. Foto: David Klammer (Laif)

Der Operationstermin stand schon fest. Bernd B. hatte über Jahre Fussball gespielt, war ehrgeizig, war immer an seine Grenzen gegangen – bis sein Knie zerschlissen war. Der Aussenmeniskus war so stark abgenutzt, dass Knochen auf Knochen rieb. Damit er noch gehen konnte, nahm er Schmerzmittel und liess sich Hyaluron spritzen, um das Gelenk zu schmieren. Sein Arzt meldete ihn für eine Knieumstellung an: Dabei wird das Schienbein durchgesägt und neu ausgerichtet. Dann aber, drei Monate vor dem Termin, erzählte er einem Kumpel davon. «Geh zur Yogatherapie», riet ihm dieser. Bernd B. ging. Und sagte nach zwei Monaten die Operation ab.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.