Zum Hauptinhalt springen

«Die 28 Tabletten kosten so viel wie ein Mittelklassewagen»

Hepatitis-C kann mit einem neuen Medikament besser geheilt werden, ist aber unheimlich teuer. Das gibt Probleme. Dazu Arzt und Hepatitis-Experte Philip Bruggmann.

Mit Philip Bruggmann sprach Rita Flubacher
Infizierte wissen oft jahrzehntelang nichts von der Krankheit: Hepatitis-C-Virus. Foto: SPL, Keystone
Infizierte wissen oft jahrzehntelang nichts von der Krankheit: Hepatitis-C-Virus. Foto: SPL, Keystone

Es gibt ein neues, sehr potentes Medikament gegen Hepatitis C. Doch Sie dürfen Sovaldi gemäss Vorschrift des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) erst einsetzen, wenn der Patient schon schwer erkrankt ist. Wie gehen Sie als Arzt damit um?

Wir können nur Leute mit einem fortgeschrittenen Leberschaden behandeln oder bei denen schon andere Organe befallen sind. Doch zu uns kommen ja auch Leute, die noch in einem frühen Stadium stecken, aber mit dem neuen Medikament behandelt werden möchten. Ihnen müssen wir erklären, dass ihr Leberschaden noch zu wenig gross ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen