Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Die rätselhaften letzten Minuten eines Medizinpioniers

Herzspezialist Andreas Grüntzig bei seinem zweimotorigen Privatflugzeug, einer Beechcraft Baron 58P. Rund ein Monat nach dieser Aufnahme, am 27. Oktober 1985, stürzt er damit ab.
Andreas Grüntzig präsentiert einen Ballonkatheter, mit dem sich durch Ablagerungen verengte Blutgefässe weiten lassen. Die bahnbrechende Erfindung ersetzt unter anderem blutige Bypass-Operationen. Grüntzig hatte sie zusammen mit seiner Mitarbeiterin Maria Schlumpf nach Arbeitsschluss zuhause in der Küche konstruiert.
Der Medizinpionier war ein leidenschaftlicher Pilot. Seine Beechcraft Baron 58P hatte er erst drei Monate vor dem Absturz erworben.
1 / 4

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin