Zum Hauptinhalt springen

«Dank der Umarmungsmaschine überlebte ich die Pubertät»

Temple Grandin hat wie viele Autistinnen ein schwieriges Verhältnis zu Berührungen. Jetzt haben Forscher eine Erklärung.

Temple Grandin hat sich eine Umarmungsmaschine gebaut: Hier gespielt von Claire Danes im Film «Temple Grandin» (2010). Foto: PD
Temple Grandin hat sich eine Umarmungsmaschine gebaut: Hier gespielt von Claire Danes im Film «Temple Grandin» (2010). Foto: PD

Behaglich sieht es nicht gerade aus, wenn sich Temple Grandin auf allen vieren in ihren Verschlag zurückzieht. Mindestens einmal in der Woche krabbelt sie in ein Gestell, das aussieht, als hätte ein mässig begabter Heimwerker versucht, eine Hundehütte zu zimmern. Die 71-Jährige hockt sich in das seltsame Gehäuse mit den dick gepolsterten Platten an den Innenseiten, an dem sie ein Emailleschild mit der Aufschrift «The big squeeze» angebracht hat. «Das kräftige Drücken» müsste man das wohl übersetzen. Oder besser noch: «Die heftige Umarmung».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.