Zum Hauptinhalt springen

Falsche Früchtchen und faule Nüsse

Erdbeeren gegen Krebs und Nüsse als Cholesterinsenker: Es gibt unzählige Studien über den vermeintlichen Nutzen von Nahrung. Doch werden Lebensmittel als Heilmittel angepriesen, ist das meist Humbug.

Studien zeigen, dass Erdbeeren Speiseröhrenkrebs entgegenwirken: Allerdings ist die Datenbasis schmal.
Studien zeigen, dass Erdbeeren Speiseröhrenkrebs entgegenwirken: Allerdings ist die Datenbasis schmal.
Keystone

Lecker ist diese Therapie. Sechs Monate lang täglich 60 Gramm Erdbeeren stehen auf dem Behandlungsplan. Ob morgens, mittags oder abends, ist egal. Die Früchte können vor dem Essen eingenommen werden, Traditionalisten reichen sie jedoch zum Dessert. Das Ergebnis nach einem halben Jahr, das vor kurzem auf dem Kongress der amerikanischen Krebsforscher in Orlando präsentiert wurde, kann sich sehen lassen: Es gibt Hinweise auf eine verringerte Zahl von Krebsvorstufen der Speiseröhre; der Tumor im oberen Verdauungstrakt kann offenbar mit dem Griff zur Erdbeerschale gehemmt werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.