Zum Hauptinhalt springen

Kinder, die vor einem selbst sterben

Es ist der unverzeihliche Bruch mit einer Selbstverständlichkeit des Lebens: Wenn Eltern den Tod ihrer Kinder erleben müssen. Wie lässt sich damit umgehen?

Was raten Sie mir, sollte der schlimmstmögliche Fall eintreffen und einer meiner Söhne (oder beide) vor mir sterben? Der Gedanke ist erdrückend und beängstigend. P. B.

Liebe Frau B.,

Von allen Schicksalsschlägen ist dieser auch für mich der schlimmste, den ich mir überhaupt ausmalen kann. Ich weiss nicht, ob und wie ich damit fertig werden könnte. Ich kann Ihnen, «sollte der schlimmstmögliche Fall eintreffen», gar nichts raten. Raten kann ich Ihnen nur, sich in der Gegenwart nicht vom Gedanken an eine Katastrophe, die gar nicht eingetreten ist, und die mit grosser Wahrscheinlichkeit auch nicht eintreten wird, allzu sehr in Beschlag nehmen zu lassen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.