Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Krebspatienten hatten noch nie so gute Karten»

Herr von Moos, die Krebs-Immuntherapie ist eine neue Entwicklung und noch Gegenstand intensiver Forschung. Ist es nicht zu früh für einen Nobelpreis?

Die erste Immuntherapie kam 2011 auf den Markt. Wie hat sich die Krebsbehandlung seither verändert?

Wie erfolgreich ist die Immuntherapie?

«Für eine Kombinationstherapie beim Melanom entspricht anfangs der Preis jeder Infusion einem gut ausgerüsteten VW-Golf.»

Geschieht das häufig?

Die Nebenwirkungen können aber massiv sein.

Massiv sind auch die Kosten.

Bahnbrechende Entwicklung: Eine Illustration der Krebstherapie-Forschung des japanischen Forschers Tasuku Honjo. (Bild: Jonathan Nackstrand, AFP)

Besteht die Gefahr, dass jetzt nach dem Nobelpreis Patienten mit falschen Hoffnungen in die Praxen drängen?

In welcher Phase sind wir jetzt?