Zum Hauptinhalt springen

«Lassen Sie die Vitamintabletten in den Regalen stehen»

Die Pharmaindustrie verkauft sie als Fitmacher, Forscher machen sie für Todesfälle verantwortlich: Vitaminpillen. Der Medizinprofessor Peter Jüni sagt Redaktion Tamedia, was von den Tabletten zu halten ist.

Sollten nur eingenommen werden, falls wirklich Mangel vorherrscht: Vitamintabletten in einem Laden in den USA.
Sollten nur eingenommen werden, falls wirklich Mangel vorherrscht: Vitamintabletten in einem Laden in den USA.
AFP

Für die Pharmaindustrie ist es ein Milliardengeschäft: Vitamintabletten. In den Apotheken und Einkaufsläden füllen sie ganze Regale. Laut «Spiegel» (Beitrag online nicht erhältlich) geben Deutsche im Jahr über 900 Millionen Euro für die sogenannten Supplemente aus. Geschätzte 18 Millionen Bürger der Bundesrepublik schlucken Vitaminpillen. In den USA setzt die Pharmabranche gar 18 Milliarden Dollar mit dem Wunsch nach der Gesundheit aus dem Röhrchen um.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.