Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Pablo Nerudas Leichnam wird geborgen

Starb wahrscheinlich eines natürlichen Todes: Der Dichter und damalige chilenische Botschafter Pablo Neruda 1971 in Frankreich.
Fanden nach eigenen Angaben keinerlei chemische Substanzen in den untersuchten Gewebeproben: Die Forensiker Francisco Echeverria (Mitte), Patricio Bustos (links) und Ruth Beneker (rechts) in Santiago. (8. November 2013)
Die sterblichen Überreste von Pablo Neruda werden aus dem Zelt getragen. (8. April 2013)
1 / 4

Untersuchungen auch im Ausland

Kommunisten glauben an Mord

Neruda als Pseudonym

AFP/mrs