Zum Hauptinhalt springen

Ritalin senkt die Kriminalitätsrate

Wer unter ADHS leidet, hat ein höheres Risiko, straffällig zu werden. Eine neue Studie aus Schweden zeigt nun, dass mit ADHS-Medikamenten die Zahl der Verurteilungen sinkt.

Felix Straumann
Vermindert die Kriminalitätsrate: Das ADHS-Medikament Ritalin. Aber nur, so lange man es einnimmt.
Vermindert die Kriminalitätsrate: Das ADHS-Medikament Ritalin. Aber nur, so lange man es einnimmt.
Keystone

Viele waren überrascht, als der Verteidiger von Jetsetter Carl Hirschmann unlängst vor Gericht die Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) seines Mandanten ins Spiel brachte. Geholfen hat es nicht. Das Gericht liess das Leiden nicht als strafmindernd gelten und verurteilte den 32-jährigen Millionenerbe vor drei Wochen wegen zweier Sexualdelikte und zweier Nötigungsversuche zu einer teilbedingten Freiheitsstrafe von 32 Monaten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen