Zum Hauptinhalt springen

Rot macht Frauen attraktiver

Was alle Menschen lange ahnten, ist nun auch wissenschaftlich belegt: Rote Farben machen Frauen für Männer sexuell attraktiver.

Alles rot: Schauspieler Bruce Willis und das tschechische Supermodel Petra Nemcova bei der Präsentation eines gemeinsamen Filmes im Jahr 2006.
Alles rot: Schauspieler Bruce Willis und das tschechische Supermodel Petra Nemcova bei der Präsentation eines gemeinsamen Filmes im Jahr 2006.
Keystone

In einer amerikanischen Studie stuften die männlichen Teilnehmer eine auf einem Foto abgebildete Frau dann als besonders begehrenswert ein, wenn die Frau rote Kleidung trug – und sogar schon dann, wenn das Bild einen roten Rahmen hatte. Auf die Bewertung von Sympathie und Intelligenz hatte die Farbe dagegen keinen Einfluss.

«Es ist faszinierend, dass etwas so Allgegenwärtiges wie Farbe auf unser Verhalten wirkt, ohne dass wir uns dessen bewusst sind», sagt Untersuchungsleiter Andrew Elliott von der Universität Rochester. Der Psychologe vermutet, dass die Beziehung zwischen roter Farbe und sexueller Attraktivität nicht durch kulturelle Einflüsse entsteht, sondern biologische Wurzeln hat. Im Tierreich signalisieren weibliche Schimpansen und Paviane den Männchen ihre Empfängnisbereitschaft durch rote Färbung der Geschlechtsregion.

«Unsere Resultate zeigen eine Parallele in der Art, wie menschliche und nicht-menschliche Primaten auf Rot reagieren», schreiben die Forscher im «Journal of Personality and Social Psychology». So gerne Männer auch glauben würden, sie würden auf Frauen bedächtig und differenziert reagieren, so die Psychologen weiter: Ihre Vorlieben seien scheinbar doch zumindest in gewissem Mass primitiv.

AP/raa

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch