Sieben Tricks, die Sie intelligenter erscheinen lassen

Die psychologische Forschung zeigt: Mit diesen Kniffs schinden Sie beim Small Talk kräftig Eindruck.

Einmal wie Einstein sein – oder wenigstens so tun: Ein Künstler retuschiert die Haare am Wachsmodell des Physikers Albert Einstein.

Einmal wie Einstein sein – oder wenigstens so tun: Ein Künstler retuschiert die Haare am Wachsmodell des Physikers Albert Einstein. Bild: Reuters

Nicht jeder kann so intelligent wie Einstein sein. Das müssen aber auch nicht alle wissen, vor allem nicht die Freunde, Bekannten und Verwandten, die man um die Festtage herum haufenweise trifft. Im Gegenteil: Mit dem richtigen Verhalten kann man gut und gern ein paar IQ-Punkte herausschinden, wie viele wissenschaftliche Studien zeigen. Denn die gemessene und die wahrgenommene Intelligenz sind nicht dasselbe.

Die Erkenntnisse aus diesen Forschungen ergeben eine schöne Sammlung von Tipps, mit denen man gar nicht so superklug sein muss und trotzdem wie ein kleiner Einstein ankommt. In Englisch würde man dies elegant «An Idiots Guide to Looking Smarter than You Are» nennen. Hier sind die sieben wissenschaftlich erhärteten Tricks:

Erstellt: 25.12.2016, 16:08 Uhr

Artikel zum Thema

Intelligenz ist lernbar

Politblog Warum das Schulniveau nicht sinken würde, wenn alle Schüler eine Matura machen müssten. Zum Blog

Ein Meilenstein für die künstliche Intelligenz

Digital kompakt Die Meldungen des Tages: Microsofts Computer ziehen mit Menschen gleich und Google plant eine TV-Offensive. Mehr...

Wer zähmt die künstliche Intelligenz?

Die US-Technologiebranche befürchtet, die Menschheit könnte der künstlichen Intelligenz misstrauen. Eine Partnerschaft soll dem entgegenwirken. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Die Welt in Bildern

Duftendes Gut: In einer Räucherstäbchenfabrik in Tangerang, Indonesien, läuft die Produktion kurz vor dem chinesischen Neujahrsfest auf Hochtouren. (22. Januar 2020)
(Bild: Ajeng Dinar Ulfiana) Mehr...