Zum Hauptinhalt springen

So lange schlafen Schweizer

Mathematiker haben die normale Schlafdauer weltweit verglichen – und Interessantes herausgefunden.

Der Mann im Bild ist Spanier, die gehen eigentlich erst kurz vor Mitternacht ins Bett.
Der Mann im Bild ist Spanier, die gehen eigentlich erst kurz vor Mitternacht ins Bett.
Lavandeira jun., Keystone

Die Schweiz geht im Durchschnitt um ca. 23.10 Uhr zu Bett, wacht knapp vor sieben Uhr auf und schläft ziemlich genau 7,9 Stunden. Damit verhalten wir uns, was den Schlaf betrifft, ziemlich genau wie die Dänen, schlafen aber rund 6 Minuten länger als die Deutschen und 12 Minuten weniger als die Holländer. Andererseits schlafen die Spanier etwa gleich lang, gehen jedoch im Durchschnitt erst knapp vor Mitternacht ins Bett, dafür schlafen sie bis Viertel vor acht Uhr aus. Also: alle Eulen nach Madrid! Diese Daten haben amerikanische Forscher in einem internationalen Schlafvergleich mittels Handydaten herausgefiltert und analysiert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.