Zum Hauptinhalt springen

Todesursache: Krise

In Griechenland, das vor dem Bankrott steht, hat die Zahl der Selbstmorde um 40 Prozent zugenommen. Diese dramatische Entwicklung erfasst auch andere Krisenländer in Europa.

Symbolhaftes Bild für die Toten der Krise: Friedhof auf Kreta.
Symbolhaftes Bild für die Toten der Krise: Friedhof auf Kreta.

Immer mehr Griechen müssen deutliche Einbussen bei ihren Einkommen hinnehmen, wenn sie ihren Job noch nicht verloren haben. Sie kämpfen mit wachsenden Schwierigkeiten, ihre für den Wohnungskauf oder grössere Anschaffungen aufgenommenen Kredite zu bedienen. Am Schluss des finanziellen Abstiegs steht für viele Betroffene immer öfter der Freitod, obwohl dieser in Griechenland mit einem grossen Stigma verbunden ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.