Zum Hauptinhalt springen

«Viele Patienten sind verzweifelt»

Wegen fehlender Kostenerstattung sei die Situation von schwer kranken Patienten mit Hepatitis C prekär, sagt Patientenvertreterin Bettina Maeschli.

Vertritt die Interessen der Patienten: Bettina Maeschli, Vorsitzende des Positivrats.
Vertritt die Interessen der Patienten: Bettina Maeschli, Vorsitzende des Positivrats.

Frau Maeschli, Sie vertreten die Interessen von Patienten. Die Mehrzahl der neuen Infektionen bei Hepatitis C geht auf Drogenkonsum oder auf ungeschützten Sex zurück. Warum soll die Allgemeinheit dafür aufkommen, wenn der Betroffene zuvor seine Gesundheit selbst aufs Spiel gesetzt hat?

Wenn wir mit der Schuldfrage anfangen, dann müssten wir auch die Raucher in die Pflicht nehmen, die Übergewichtigen und so weiter – und wo endet das? Ich finde es falsch, mit der Schuldfrage zu argumentieren. Das Gesundheitswesen basiert auf dem Solidaritätsprinzip, und das sollten wir beibehalten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.