Zum Hauptinhalt springen

Wer soll ein Organ erhalten?

Mediziner und Laien sind sich nicht einig in der Frage, welche Altersgruppe bei einer Transplantation bevorzugt werden soll.

Im restlichen Europa wird die Dringlichkeit viel höher gewertet als in der Schweiz: Spenderniere in Budapester Spital.
Im restlichen Europa wird die Dringlichkeit viel höher gewertet als in der Schweiz: Spenderniere in Budapester Spital.
Balazs Mohai, Keystone

In der Frage, wer ein gespendetes Organ erhalten soll, scheiden sich die Geister. Mediziner und Laien sind sich uneinig, was Fairness bedeutet. Das zeigt eine Studie der ETH Zürich, an der 1267 Personen aus der deutschsprachigen Schweiz teilnahmen. Ginge es nach der Bevölkerung, würden die unmittelbar lebensbedrohten Personen bevorzugt. Ärzte aber halten die Aussicht auf eine erfolgreiche Operation und ein langes Leben danach für das stichhaltigste Kriterium, die Dringlichkeit kommt bei ihnen erst an zweiter Stelle.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.