Zum Hauptinhalt springen

Wie kommuniziert man richtig in der Sozialhilfe?

Wie kann ich als Sozialarbeiterin politisch korrekt kommunizieren?

Ich arbeite als Sozialarbeiterin und habe es immer wieder mit türkischen Familien zu tun. Sie sind häufig von der Sozialhilfe abhängig, sprechen schlecht Deutsch, und ich habe das Gefühl, sie seien faul und nicht sehr arbeitsfreudig. Wie soll ich damit umgehen? Wie kann ich diesen Umstand so kommunizieren, dass dies politisch korrekt ist?

Liebe Frau M. Das Ihnen auf der Seele liegende Problem dürfte sein bedrückendes Gewicht verlieren, wenn Sie, ich und die übrige Öffentlichkeit von der Auffassung Abschied nehmen könnten, solche Sozialhilfeempfänger seien Fälle, die das System der Sozialhilfe prinzipiell infrage stellen könnten, wenn man geradeaus und ohne verschleiernde Pirouetten über sie sprechen würde. Man muss sich allerdings ebenso von der Vorstellung verabschieden, die Diskussion solcher Verhältnisse sei ein ungeheuer mutiger Tabubruch, zu dem sich nun endlich auch Mitarbeiterinnen aus dem Herzen der Sozialbürokratie genötigt sähen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.