Zum Hauptinhalt springen

«Mit Innovation verändert man die Welt zumindest ein bisschen»

Warum ist Innovation so wichtig für die Wirtschaft? Und warum lässt die Innovationskraft nach? Nobelpreisträger Edmund Phelps hat die Antworten in seinem neuen Buch.

«Die US-Innovationskraft hat abgenommen»: Edmund Phelps.
«Die US-Innovationskraft hat abgenommen»: Edmund Phelps.
Dominique Meienberg

Wir haben den Schlüssel zur Innovation verloren, stellen Sie in Ihrem Buch fest. Was ist schiefgelaufen? Der Aufstieg von Innovation und wirtschaftlicher Dynamik – zuerst in Grossbritannien und den USA, später in Deutschland und Frankreich – war das Resultat der gesellschaftlichen Werte der Aufklärung. Im 19. Jahrhundert hat diese Entwicklung die kritische Masse erreicht, Innovationen konnten sich innerhalb ganzer Nationen durchsetzen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.