Forscher entdecken in Peru fossile Tabakblätter

Die Blätter, auf die Paläontologen im Nordosten des Landes stiessen, könnten bis zu 2,5 Millionen Jahre alt sein. Und sie könnten die Geschichtsschreibung durcheinander bringen.

Deutlich sichtbar: Die Pflanzen im 30 Zentimeter grossen Steinblock.

Deutlich sichtbar: Die Pflanzen im 30 Zentimeter grossen Steinblock. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein Team des paläontologischen Museums in Trujillo entdeckte den versteinerten Block mit einer Grösse von rund 30 Zentimetern nach eigenen Angaben im Amazonas-Gebiet in einer Gesteinsschicht.

«Diese Entdeckung erlaubt es, davon auszugehen, dass die Tabakpflanze bis ins Pleistozän zurückgeht und dass ihr Ursprung im Norden von Peru liegt», erklärte das Museum. Bislang waren Forscher stets davon ausgegangen, dass die ersten Spuren der Tabakpflanze zwischen 5000 und 6000 vor Christus zu finden sind. (miw/sda)

Erstellt: 20.11.2010, 08:53 Uhr

Artikel zum Thema

Skelett eines 150 Millionen Jahre alten Meereskrokodils gefunden

Einmaliger Fund in der Schweiz: Paläontologen haben bei Courtedoux im Kanton Jura das 150 Millionen Jahre alte Skelett eines Meereskrokodils ausgegraben. Mehr...

Sensationsfund: Ur-Tante des Menschen

Ein Fossil aus der südhessischen Grube Messel sorgt in New York für Furore unter Paläontologen. Das weibliche Tier könnte ein Ur-Ahn für Mensch, Affe und andere Primaten sein. Mehr...

Wo die ersten Saurier lebten

Die Saurier stammen laut amerikanischen Paläontologen vermutlich aus dem Gebiet des heutigen Südamerika. Mehr...

Newsletter

Kurz, bündig, übersichtlich

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Blogs

Mamablog Die Tage der Ehe sind gezählt

Blog Mag Das Ende der Seifenoper

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Fahrt ins Grüne: In der Westschweizer Gemeinde Château d'Oex hat der französische Künstler Saype einen riesigen VW-Bus auf eine Wiese gemalt. Das biologisch abbaubare Kunstwerk ist Teil des 20. Internationalen VW-Festivals. (23. August 2017)
(Bild: Valentin Flauraud) Mehr...