Wie viel ein Raucher die Firma kostet

Zigarettenpausen, Fehltage und verminderte Produktivität: Ein Angestellter, der raucht, geht für ein Unternehmen ganz schön ins Geld, wie eine Studie zeigt.

Rauchpausen belasten das Portemonnaie eines Chefs mit 2920 Franken: Ein Mechaniker raucht während der Arbeit.

Rauchpausen belasten das Portemonnaie eines Chefs mit 2920 Franken: Ein Mechaniker raucht während der Arbeit. Bild: Reuters

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein Raucher kostet seinen Chef im Durchschnitt etwa 6000 Dollar (rund 5700 Franken) mehr im Jahr als ein Nichtraucher. Das geht aus einer heute veröffentlichten US-Studie hervor. Wie die Forscher der Ohio State University bei ihren Untersuchungen in verschiedenen Zweigen der Privatwirtschaft herausfanden, sind die Zigarettenpausen mit durchschnittlich 3077 Dollar (2920 Franken) an Einnahmeausfällen im Jahr der grösste Kostenfaktor.

Fehltage schlagen demnach mit 517 Dollar (490 Franken) zu Buche, die verminderte Produktivität aufgrund der Nikotinsucht mit 462 Dollar (438 Franken). Auf zusätzliche Gesundheitsausgaben entfallen für Unternehmer, die sich selbst versichern, 2056 Dollar (1950 Franken).

Einige US-Unternehmen fordern von Rauchern bereits eine Zusatzbeteiligung an der Krankenversicherung. Andere stellen Raucher gar nicht erst ein oder entlassen sie, wenn sie nach einem bestimmten Zeitraum nicht mit dem Rauchen aufhören. Etwa ein Fünftel der erwachsenen Bevölkerung in den USA raucht. Tabak soll in den Vereinigten Staaten für 443'000 Tote im Jahr verantwortlich sein. Die Studie erschien in der Fachzeitschrift «Tobacco Control», die zur Gruppe des «British Medical Journal» gehört. (wid/AFP)

Erstellt: 04.06.2013, 07:46 Uhr

Artikel zum Thema

«Sie starb den Tod eines anderen»

Eine 27-jährige Engländerin bekommt eine neue Lunge. Was sie nicht weiss: Der Spender war starker Raucher. Wenige Monate später stirbt sie an Lungenkrebs. Die Familie erhebt nun schwere Vorwürfe. Mehr...

Separate Raucherbereiche auf Schweizer Bahnperrons?

Hintergrund An Deutschlands Bahnhöfen frönen Raucher in separaten Perronbereichen ihrem Genuss. Das Thema wird auch in der Mitarbeiterzeitung der SBB diskutiert. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Blogs

Tingler Dummheit als Ware

Geldblog Schlechter Zeitpunkt für Immobilienaktien

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Die Welt in Bildern

Reif für die Insel: Die philippinische Insel Boracay ist wieder für Touristen geöffnet. Sie war wegen Umweltprobleme geschlossen worden. Viele Hotels und Geschäfte sollen ihr Abwasser samt Fäkalien jahrelang ins Meer geleitet haben. Hier ist die vulkanische Formation Williy's Rock auf der Insel zu sehen. (16. Oktober 2018)
(Bild: EPA/Mark R. Cristino) Mehr...