Zum Hauptinhalt springen

Claude, König der Krabben

Ein Fischer hat in Australien ein prächtiges Exemplar einer Krabbe an Land gezogen.

Eine Mitarbeiterin des Freizeitparks Sea Life in Weymouth zeigt, wie gross die Krabbe ist.
Eine Mitarbeiterin des Freizeitparks Sea Life in Weymouth zeigt, wie gross die Krabbe ist.
SeaLife Weymouth
Und so sieht Claude von vorne aus. Derzeit ist die Tasmanische Königskrabbe 40 Zentimeter hoch und 6,8 Kilogramm schwer.
Und so sieht Claude von vorne aus. Derzeit ist die Tasmanische Königskrabbe 40 Zentimeter hoch und 6,8 Kilogramm schwer.
SeaLife Weymouth
Auch die Zangen der Krabbe sind eindrücklich.
Auch die Zangen der Krabbe sind eindrücklich.
SeaLife Weymouth
1 / 3

40 Zentimeter hoch und 6,8 Kilogramm schwer – das sind zwei Zahlen zur aussergewöhnlichen Krabbe, die ein Fischer in australischen Gewässern gefangen hat. Die Tasmanische Königskrabbe heisst Claude, wie angelsächsische Medien berichten. Wenn sie voll ausgewachsen ist, kann sie rund 110 Kilogramm Fleisch liefern, was zu 325 Crabsticks verarbeitet werden könnte.

Dass Claude auf dem Teller landet, ist allerdings kein Thema. Sie wurde in den Freizeitpark Sea Life in Weymouth (Australien) gebracht, wo sie als Attraktion dem Publikum präsentiert wird. Sea Life bezahlte für Claude und zwei weitere grosse Krabben, die derselbe Fischer gefangen hatte, rund 3000 Pfund, also über 4400 Franken.

«Das sind derart eindrückliche Tiere, dass es uns wert war, so viel Geld auszugeben, um sie in der halben Welt zu zeigen», sagte Rob Hicks, Meeresbiologe von Sea Life, gemäss einem Bericht der Zeitung «The Sun». Laut Hicks bleibt Claude in Weymouth, die anderen Krabben kommen nach Birmingham (GB) und Berlin.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch