Zum Hauptinhalt springen

«Wir verbinden die Tiere zu einem globalen Netz»

Soll der Mensch Hunderttausende Tiere mit Sensoren versehen, um sie zu überwachen? Und dürfen Drohnen diese töten? Zoologe Martin Wikelski über das Internet der Tiere.

Martin Wikelski mit ausgestopfter Ente: «Das geheime Wissen der Tiere muss weltweit zugänglich sein.» Foto: Urs Jaudas
Martin Wikelski mit ausgestopfter Ente: «Das geheime Wissen der Tiere muss weltweit zugänglich sein.» Foto: Urs Jaudas

Herr Wikelski, es heisst, Sie hätten eine Katze. Wie heisst sie?

Luna.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.