Zum Hauptinhalt springen

Der Abschied vom kalten Schweizer Winter

Einen neuen Temperaturrekord meldet Meteo Schweiz. Klar wird auch: Die Abstände zwischen extremen Warmwintern werden immer kürzer.

Joachim Laukenmann
Bilder, die uns zu denken geben: Eine Spur von Kunstschnee zieht sich im Dezember 2016 über die Hänge von Savognin. Foto: Keystone
Bilder, die uns zu denken geben: Eine Spur von Kunstschnee zieht sich im Dezember 2016 über die Hänge von Savognin. Foto: Keystone

Fast drei Grad wärmer als normal seit Messbeginn 1864, twitterte Meteo Schweiz am Dienstag. Gemeint ist der aktuelle Winter, der in Sachen Temperatur voraussichtlich sogar die bisherigen Top 3 – 2007, 2016 und 1990 – übertreffen dürfte. Noch ist der Winter nicht um – der meteorologische Winter umfasst die Monate Dezember bis Februar. Aber wie Meteo Schweiz mitteilt, sind in einigen Regionen der Schweiz extreme Winterwerte deutlich über den bisherigen Rekorden zu erwarten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen