Zum Hauptinhalt springen

Der Grenzgänger

Der berühmte Alpinist Reinhold Messner sagt, dass die zwei Schweizer Norbert Joos und Erhard Loretan bei ihrer Annapurna-Überquerung damals Grossartiges geleistet hätten.

«Ich habe immer zu meinem Ehrgeiz gestanden», sagt Reinhold Messner. Foto: Priyanka Parashar (Getty Images)
«Ich habe immer zu meinem Ehrgeiz gestanden», sagt Reinhold Messner. Foto: Priyanka Parashar (Getty Images)

Wenn Fingerkuppen und Fels miteinander verschmelzen, kommen Extrembergsteiger in einen Flow-Zustand. Immer weiter, immer höher, aber auch immer gefährlicher. Das Hirn arbeitet in diesen Höhen nicht mehr normal. Der Körper ist zunehmend geschwächt und erschöpft. Das Wetter meist garstig und unwirtlich. Doch das selbst gesteckte Ziel ist und bleibt der Gipfel. Hinauf auf die Spitze des Achttausenders, hin­aus aus unserer zivilisierten Welt und hinein in eine archaische. «Wenn man es überlebt, ist das Zurückkommen wie ein Neuanfang im Leben», sagt Reinhold Messner. Es seien unbeschreibliche Momente des Glücks und der Zufriedenheit.

Zum Inhalt

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.