Zum Hauptinhalt springen

Dieser Berg ist auf einmal nicht mehr der höchste

Jedes Jahr ein bisschen weniger hoch: Geografin Gunhild Ninis Rosqvist vermisst den Südgipfel des Kebnekaise. Foto: AFP

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.