Zum Hauptinhalt springen

Den «Feuerfall» gibt es nur im Februar – wenn das Wetter stimmt

Ein Naturschauspiel in Kalifornien entzückt besonders die Fotografen.

Ein seltenes Phänomen: Der Horsetail Fall im Yosemite National Park in Kalifornien. (Video: Reuters)

Es ist ein Wunder der Natur, das nur für zwei Wochen im zweiten Monat des Jahres geschehen kann: Wenn man den Horsetail Fall im kalifornischen Yosemite National Park aus einem gewissen Blickwinkel betrachtet, färbt sich dieser blutrot – aber nur während des Sonnenuntergangs und wenn das Wetter mitspielt. Wenn alle Faktoren stimmen, hat das Wasser eine feuerrote Farbe angenommen, der Betrachter hat das Gefühl, ein Lavastrom fliesse hinunter.

Für Hobby- oder Berufsfotografen ist dieses rare Naturschauspiel eine Herausforderung, die sie gern annehmen. «Wenn man genau im richtigen Moment abdrückt, hat das Wasser diese unglaubliche goldene oder rot-orange Farbe», wird Fotograf Michael Frye bei welt.de zitiert. Zum ersten Mal hielt der Naturfotograf Galen Rowell 1973 das Naturspektakel mit seiner Kamera fest.

Durch das Internet wurde der Ort im Yosemite Park bedeutend bekannter. Mittlerweile tummeln sich im Februar mehr und mehr Fotografen vor dem Wasserfall und hoffen auf einen wolkenlosen Himmel sowie perfekte Schnappschüsse.

Eine wunderschöne Aufnahme des Naturschauspiels von Dakota Snider. (17. Februar 2019) Bild: dsniderphoto.com via AP/Keystone
Eine wunderschöne Aufnahme des Naturschauspiels von Dakota Snider. (17. Februar 2019) Bild: dsniderphoto.com via AP/Keystone

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch