Zum Hauptinhalt springen

«Eine schrumpfende Bevölkerung hat einen Wettbewerbsvorteil»

Mathis Wackernagel hat zum Club-of-Rome-Bericht 2052 beigetragen. Ist die Lage wirklich so düster?

Ein Verkehrsknotenpunkt in Shanghai: «Jeder Schweizer steht in Zukunft mit der ganzen Welt im Wettbewerb um die Ressourcen», sagt Mathis Wackernagel. Foto: Reuters
Ein Verkehrsknotenpunkt in Shanghai: «Jeder Schweizer steht in Zukunft mit der ganzen Welt im Wettbewerb um die Ressourcen», sagt Mathis Wackernagel. Foto: Reuters

Der Club of Rome macht im soeben veröffentlichten Bericht 2052 eine düstere Prognose: weltweiter Kampf um die Ressourcen, drastische Klimaveränderungen und soziale Unrast. Ist die Lage so ernst? Dass die Situation ernst ist, ist nicht erstaunlich. Erstaunlich ist, dass wir so viel wissen über den Raubbau an unseren Ressourcen und so wenig dagegen tun. Es ist erstaunlich, denn es trifft jedes Land, auch die Schweiz.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.