Zum Hauptinhalt springen

Herrscher der Lüfte

Insekten sind die Erfolgsmodelle der Evolution. Wie eine neue Studie zeigt, tauchten sie schon 245 Millionen Jahre vor den Dinosauriern auf – und waren die Ersten, die den Luftraum eroberten.

Hochzeitsflug über dem Wasser: Kurz danach sterben die Theiss-Eintagsfliegen massenweise. Foto: Laszlo Balogh / Reuters
Hochzeitsflug über dem Wasser: Kurz danach sterben die Theiss-Eintagsfliegen massenweise. Foto: Laszlo Balogh / Reuters

Eigentlich war der Winzling Rhyniognatha hirsti mit der Nummer 38234 eher ein unscheinbares Exemplar in der riesigen Sammlung des Naturkundemuseums in London. Mehrere Jahrzehnte hat sich niemand richtig für ihn interessiert. Doch dann haben vor etwa zehn Jahren zwei US-Wissenschaftler sich seiner angenommen und anhand seiner Oberkiefer mit zwei Gelenken festgestellt, dass das 1919 in Schottland gefundene, rund 400 Millionen Jahre alte Fossil nicht nur das älteste Insekt der Welt darstellt, sondern wahrscheinlich bereits Flügel hatte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.