Zum Hauptinhalt springen

Hoffnung für den Regenwald – ausgerechnet dank Grosskonzernen

Ein prominenter Umweltschützer verbreitet Optimismus: Nach Jahrzehnten voller Horrornachrichten zur Abholzung der Regenwälder stehe jetzt die grosse Wende an. Der Druck der Konsumenten wirke.

Rauch über dem Amazonas-Regenwald: Bauern haben ein Feuer gelegt, um Platz für ihre Herden zu schaffen. (14. August 2002)
Rauch über dem Amazonas-Regenwald: Bauern haben ein Feuer gelegt, um Platz für ihre Herden zu schaffen. (14. August 2002)
Keystone

Rhett Butler hat sein Leben dem Schutz der Regenwälder verschrieben. Der Gründer von Mongabay.com, der meist beachteten Website zum Thema, hat nach eigenen Angaben seit den 90er-Jahren Zehntausende Stunden in die «Sache» investiert. Und jetzt – angeblich zum ersten Mal – verbreitet er eine optimistische Botschaft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.