Zum Hauptinhalt springen

Können diese Augen lügen?

Um ihr Überleben zu sichern, täuschen und betrügen Tiere, was das Zeug hält. So gehen sie dabei vor.

Hans-Martin Bürki-Spycher
Verwirrt seine Artgenossen gerne mit Täuschungsmanövern: Das Eichhörnchen. Foto: Keystone/Monika Skolimowska
Verwirrt seine Artgenossen gerne mit Täuschungsmanövern: Das Eichhörnchen. Foto: Keystone/Monika Skolimowska

Hastig gräbt das Grauhörnchen ein Loch in die Erde, um darin die Nuss zu verstecken, die es zwischen seinen Zähnen hält. Zwei Artgenossen sitzen im Geäst eines Baums und gucken ihm interessiert zu. Nun scharrt das Grauhörnchen Erde ins Loch und buddelt nebenan ein neues – und gleich noch eines, um sich alsbald aus dem Staub zu machen. Wo ist nun die Nuss vergraben? Die Konkurrenten auf dem Baum sind verwirrt. Der muntere Kollege hat sie an der Nase herumgeführt, hat mehrere Löcher gegraben, so getan, als verstecke er den Leckerbissen, aber nur in einem Loch ist die Nuss auch tatsächlich gelandet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen