Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Neue Bilder von Meteoriteneinschlägen

Die Strukturen im nordafrikanischen Tschad sehen nicht wie ein typischer Krater aus. Sie dürften 345 Millionen Jahre alt sein und sind entsprechend verwittert und abgeschliffen.
Der Rieskrater in Südwestdeutschland entstand durch einen gigantischen Einschlag (Kraterrand in Rostbraun) eines Asteroiden mit einem Durchmesser von einem Kilometer. Die Katastrophe ereignete sich etwa vor 14,8 Millionen Jahren, der Krater hat einen Durchmesser von 25 Kilometern.
Wie eine Rosette hebt sich der Krater im algerischen Teil der Sahara vom übrigen Gebirge ab. Die unterschiedlichen Gesteinsschichten sind im Laufe der Jahrmillionen stark erodiert.
1 / 5