Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Russland zapft Wostoksee an

Durchbruch: Gruppe russischer Wissenschaftler in der Antarktis. (5. Februar 2012)
Rund 400 Seen sollen sich unter der Eisdecke verbergen: Satellitenaufnahme der Antarktis.
Seit über 20 Jahren wird schon gebohrt: Russische Wissenschaftler im Wostok-Camp. (16. Januar 2006)
1 / 3

SDA/mrs