Zum Hauptinhalt springen

«Tiere fast aller Arten werden heute in Zoos älter als in freier Wildbahn»

Der Tod von bekannten Zootieren sorgt jeweils für Schlagzeilen. In den Tiergärten werden aber Tiere fast aller Arten älter als in freier Wildbahn, sagt der neue Direktor des Weltverbands für Zoo und Aquarien.

«Es gibt ethische Grundregeln beim Management von Zootieren:» Elefanten im Zürcher Zoo.
«Es gibt ethische Grundregeln beim Management von Zootieren:» Elefanten im Zürcher Zoo.
Keystone

Der Eisbär Knut, das schielende Opossum Heidi und die beiden Conny-Land-Delfine Shadow und Chelmers sind dieses Jahr gestorben. Herr Junhold, geht es den Tieren im Zoo tatsächlich gut? Man darf hier nicht zwei Dinge miteinander vermischen. Tiere fast aller Arten werden heute in Zoos älter als in freier Wildbahn. Die überwiegende Zahl der Zootiere stirbt wegen des erreichten Alters oder aufgrund einer nicht heilbaren Krankheit. Zooleute haben sich dem Leben und dem Schutz der Tiere verschrieben. Den Tieren geht es gut, wenn sie in wissenschaftlich geführten Zoos von Experten gepflegt und ihrer Art gemäss gehalten werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.