Zum Hauptinhalt springen

«Viele werden das Laborfleisch als unnatürlich empfinden»

«Es ist fast wie Fleisch», sagte eine Testperson nach dem ersten Biss in den Burger aus dem Labor. In einigen Jahren soll künstlich hergestelltes Fleisch zum Verkauf stehen. Ethiker Markus Huppenbauer ist skeptisch.

Einer der Vorkoster: US-Ernährungsautor Josh Schonwald.
Einer der Vorkoster: US-Ernährungsautor Josh Schonwald.
Reuters
Das Fleischprodukt wird mit Tomaten, Salat und Burgerbrot serviert.
Das Fleischprodukt wird mit Tomaten, Salat und Burgerbrot serviert.
Keystone
«Es kommt nah an Fleisch heran»: Lebensmittelforscherin Hanni Rützler.
«Es kommt nah an Fleisch heran»: Lebensmittelforscherin Hanni Rützler.
Reuters
1 / 4

Braten ohne Blut und Burger, für die kein Tier sterben musste – was bislang noch wie die Utopie engagierter Tierschützer klang, soll in den nächsten Jahren Realität werden. Wissenschaftler haben erstmals einen Burger aus Stammzellen von Rindern hergestellt. Bei einem heutigen Testessen in London hat der Fleischklops aus dem Labor allerdings gemischte Kritiken bekommen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.