Zum Hauptinhalt springen

Wenn der Schnee in den Köpfen rieselt

2014 wird Schweizer Geschichte schreiben: Als wärmstes Jahr. Das stimmt nicht so recht auf die Festtage ein.

MeinungVon Martin Läubli
Kunstschneepisten erwarten die Skifahrer vielerorts: Kinder an einem Übungshang in Brigels. Foto: Arno Balzarini (Keystone)
Kunstschneepisten erwarten die Skifahrer vielerorts: Kinder an einem Übungshang in Brigels. Foto: Arno Balzarini (Keystone)

Grüne Weihnachten. Welche Tristesse. Kein Schnee, keine Emotionen. Keine Erinnerungen an kindliche oder kindische Schneeballschlachten, an das wohlige Gefühl in der warmen Stube. In den Alpen liegt der Schnee nicht dick. Im Mittelland spürte man in den letzten Tagen stärker den Frühling als den Winter. Das ist schlecht für das Geschäft. Wer denkt beim milden Wetter schon an Skifahren, Schlitteln oder Schneeschuhlaufen?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen